SN-EN206:2013

SCert

CE-Cert

MA 39 Stadt Wien

Eco-Bau

Fintan

Facebook

Fang ein riesiges, lächerliches Projekt an, wie Noah.
Es spielt überhaupt keine Rolle, was die Leute von dir denken.               Dschalaladin Rumi

Interview mit Markus Sieber in Info 3:

„Es kommt drauf an, was man draus macht“ – mit dem berühmt berüchtigten Slogan der Beton-Industrie kann Markus Sieber, Geschäftsführer der Pneumatit AG mit Sitz im schweizerischen Rheinau, sich durchaus anfreunden. Seine Pneumatit AG „bringt Leben in Beton“. Der Begriff, als Wortmarke geschützt, ist passend gewählt – durch das Wortspiel mit dem griechischen „Pneuma“ wird Wesentliches zum Ausdruck gebracht: eine spirituelle Komponente bereichert das in sich erstarrte Materielle.

Pneumatit macht Beton dynamisch (PDF 3 Seiten)

 

Aus dem Interview:

«Die Aufgabe, das Mineralisch-Tote selbst zu verlebendigen war für mich keine abstruse Vorstellung. Dies ist ja eines der Hauptpostulate Rudolf Steiners gegenüber einer zukunftsfähigen Landwirtschaft, nämlich für den Ackerboden. Darin kulminiert in einem gewissen Sinn die ganze biodynamische Landwirtschaft. Alles gelangt letztlich in den Boden, in die Erde. Der innere Wert einer Kultur zeigt sich darin, ob sie damit den Boden, die Erde in den Tod drängt, oder ob sie es schafft, die Erde zum Ort der Auferstehung hin zu einem neuen Leben höherer Ordnung zu machen. Letzteres ist das biodynamische Prinzip. Mit Pneumatit erweitern wir dieses auf den technischen „Boden“ Beton. Pneumatit-Beton ist biodynamischer Beton.»

«Was wir mit dem Beton tun, soll letztlich mit der ganzen Produktwelt geschehen. Produkte, die äußerlich zwar funktional sind, dem Menschen und der Welt aber nicht gut tun, sind noch nicht fertig entwickelt.»

Markus Sieber, Gründer der Firma Pneumatit

 

 

Zur Übersicht

Klicken Sie nochmals auf den gelben Punkt, um tiefergehende Informationen aufzurufen.

Astral-ätherisch ist ....